121doc.de

Viagra   Pfizer Logo

Diagnose und Rezept für das Medikament Viagra

Viagra (Sildenafil) wird zur Behandlung von Impotenz (Erektionsstörungen) eingesetzt. Die empfohlene Dosis beträgt – sofern der Arzt keine andere Dosis verschrieben hat – 50 mg. Sildenafil ist verschreibungspflichtig.

Weitere Packungsgrößen ansehen
So funktioniert unser Service

Bei 121doc können Sie das Potenzmittel Viagra bequem online bestellen. Dazu füllen Sie zuerst den Patientenfragebogen aus. Diesen wertet unser Arzt aus, stellt die Diagnose und verschreibt gegebenenfalls das Medikament.

Das Rezept geht direkt an die Versandapotheke, bei vollständiger Bestellung vor 17:30 Uhr erfolgt die Zustellung in der Regel am nächsten Werktag - schnell, zuverlässig und diskret.

  • Lieferung am: Dienstag, 16. Februar 2016
  • Zeit für Bestellung: 12 Stunden 6 Minuten
  • Dosierungen: 25mg, 50mg, 100mg
  • Dosierung für Erstanwender: 50mg
  • Wirkungszeit: ca. 4 Stunden
  • Wirkungseintritt: ca. 30min
Hervorragend stars

1621 Kunden haben eine Bewertung auf feefo abgegeben

Behandlung anfordern: Viagra auf 121doc online bestellen

Eine Vielzahl von betroffenen Männern erlangen durch verschreibungspflichtige Potenzmittel wie Viagra ein neues sexuelles Selbstbewusstsein und ein stabiles Sexualleben. Viagra muss ca. 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und kann so relativ spontan verwendet werden. Da das Potenzmittel bis zu 5 Stunden wirkt, ist es ebenso für einen mehrmaligen Geschlechtsakt anwendbar.

Männer mit Potenzproblemen können das verschreibungspflichtige Medikament diskret und unkompliziert bei 121doc rezeptfrei bestellen. Nachdem medizinische Angaben in einer Online-Konsultation gemacht wurden, werden diese durch unsere EU zugelassenen Ärzte geprüft und das Rezept online ausgestellt. Das Rezept wird dann an die Versandapotheke weitergeleitet und in einer neutralen Umverpackung diskret zugestellt. Bei Bestelleingang bis 17.30 Uhr noch am nächsten Werktag.

Sie können die Echtheit von Viagra prüfen, indem Sie sich überzeugen, dass das Medikament ordnungsgemäß verpackt ist, in einer Verpackung mit einer eindeutigen Batchnummer ausgeliefert wird, mit einem aktuellen Beipackzettel versehen ist, in der Darreichungsform als Filmtablette die oben beschriebenen Prägungen des Herstellers aufweist.

Bei 121doc genießen Sie einen sicheren, vertraulichen und schnellen Service. Die Lieferung, Zustellung ebenso wie die Bezahlung wird diskret behandelt. Dafür sorgt unter anderem die neutrale Verpackung des Medikaments. Hierbei sind verschiedene Zahlungsmethoden möglich.

Wirkung: Aktiver Wirkstoff Sildenafil

Sildenafil wird zur Behandlung von Impotenz – erektiler Dysfunktion – eingesetzt und dient dazu, Erektionsstörungen zu verringern und die Erektionsfähigkeit zu steigern. Der Wirkstoff hat keine luststeigernde Wirkung, das heißt, er führt nicht automatisch nach einer Einnahme zu einer Erektion. Viagra kann nur in Verbindung mit sexueller Erregbarkeit wirken. Sildenafil wird üblicherweise in Salzform als Sildenafilcitrat angewendet. Sildenafil ist verschreibungspflichtig und darf nur auf ärztliche Anweisung eingenommen werden.

viagra-chemischer

Abb.: 1 Viagra Wirkstoff Strukturformel

Wirkweise von Viagra

Der Wirkstoff ist ein Mittel gegen Impotenz (Erektionsstörungen) und wird der Gruppe der Phosphodiesterasehemmer zugerechnet. Viagra wirkt, indem der Wirkstoff das Enzym Phosphodiesterase-5 blockiert. Dadurch strömt das Blut in die Schwellkörper des Penis ein und eine Erektion entsteht. Es ist zu beachten, dass eine Erektion mit diesem Medikament nur zustande kommt, wenn der Mann sexuell stimuliert wird.

Wirkungseintritt bzw. Wirkungsdauer von Viagra

Viagra wird ungefähr 30 bis 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Bedacht werden muss bei der Einnahme, dass der Wirkungseintritt verzögert werden kann, wenn Viagra zusammen mit einer Mahlzeit eingenommen wird. Die Tabletten/Filmtabletten werden unzerkaut mit etwas Wasser geschluckt. Kautabletten werden zunächst gekaut und dann hinuntergeschluckt. Viagra als Schmelztablette wird auf die Zunge gelegt und löst sich dort rasch auf. Dann lässt sie sich leicht schlucken. Wahlweise können die Schmelztabletten mit oder ohne Flüssigkeit eingenommen werden. Zu beachten ist, dass die Schmelztabletten leicht zerbrechen können.

Deshalb sollten sie sofort nach der Entnahme aus der Packung eingenommen werden. Bestehen persönliche Schwierigkeiten Viagra als Filmtabletten zu schlucken, können die Schmelztabletten eine wirksame Alternative darstellen. Der Zeitraum bis zum Wirkungseintritt von Viagra ist von Mann zu Mann unterschiedlich. Üblicherweise tritt die Wirkung zwischen einer halben und einer ganzen Stunde ein.

So ist Viagra von Pfizer erkennbar

Viagra Filmtabletten sind blaue, gerundete, rautenförmige Tabletten. Auf der einen Seite sind sie mit "Pfizer" gekennzeichnet, auf der anderen Seite steht – je nach Wirkstärke – VGR 25, VGR 50 oder VGR 100.

Dosierung und Einnahme

Viagra von Pfizer ist erhältlich als Filmtabletten 25 mg, 50 mg und 100 mg. Jede Tablette enthält Sildenafilcitrat entsprechend 25 mg/50 mg/100 mg Sildenafil.

Anwendung bei erwachsenen Männern

Die empfohlene Dosis beträgt – sofern der Arzt keine andere Dosis verschrieben hat – 50 mg. Die Tablette sollte ungefähr eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Je nach Wirksamkeit bzw. Verträglichkeit kann die Dosis auf 25 mg verringert oder auf 100 mg erhöht werden. Die empfohlene Maximaldosis beträgt 100 mg. Die Einnahme darf nicht häufiger als einmal täglich erfolgen.

Bei Männern über 65 Jahren muss bezüglich der Dosis keine Anpassung vorgenommen werden. Das Potenzmittel von Pfizer ist nicht für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angezeigt.

Einnahme von Viagra mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken

Der Genuss von Alkohol kann die Fähigkeit herabsetzen, eine Erektion zu erreichen. Um den größtmöglichen Nutzen von Viagra zu erzielen, sollten vor der Einnahme des Medikaments keine größeren Mengen Alkohol getrunken werden. Wird Viagra zusammen mit Nahrung eingenommen, kann der Wirkungseintritt des Medikaments im Vergleich zur nüchternen Einnahme verzögert sein.

Nebenwirkungen

Die meisten Nebenwirkungen, die in Verbindung mit der Einnahme von Viagra bekannt sind, sind zumeist leicht bis mäßig und von kurzer Dauer. Falls während oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen in der Brust verspürt werden, wird empfohlen, eine halbsitzende Haltung einzunehmen und zu entspannen. Es sollten keine Nitrate verwendet werden und der Arzt sollte sofort und unmittelbar benachrichtigt werden.

Alle Arzneimittel, auch Viagra, können allergische Reaktion hervorrufen. Ein Arzt sollte sofort verständigt werden, wenn folgende Symptome nach der Einnahme von Viagra bemerkt werden: Schwellung der Augenlider, des Gesichts, der Lippen oder des Rachens, Schwierigkeiten beim Atmen oder Schwindelgefühl, ein plötzlich einsetzendes pfeifendes Atmen.

Auch bei folgenden Symptomen sollte sofort ein Arzt konsultiert werden: falls eine plötzliche Verschlechterung oder der Verlust des Sehvermögens festgestellt wird oder eine übermäßig lang anhaltende, manchmal sogar schmerzhafte Erektion von mehr als vier Stunden vorliegt.

Häufige Nebenwirkungen Gelegentliche Nebenwirkungen Seltene Nebenwirkungen
Schwindel Trockener Mund Nasenbluten
Verstopfte Nase Hautausschläge Ohnmacht
Rötung des Gesichts Muskelschmerzen Niedriger oder hoher Blutdruck (Hypertonie)
Verdauungsstörungen Übelkeit & Erbrechen plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit
Verschwommenes Sehen Müdigkeit bzw. Schläfrigkeit

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Die Einnahme von Viagra kann das Sehvermögen beeinflussen und Schwindel verursachen. Individuell sollte darauf geachtet werden, wie die persönliche Reaktion auf das Medikament sich darstellt, bevor ein Fahrzeug gelenkt oder Maschinen bedient werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Der Wirkstoff von Viagra – Sildenafil – und einige Arzneimittel können sich gegenseitig beeinflussen. Das gilt insbesondere für Medikamente, die zur Behandlung von Herzschmerzen eingesetzt werden. Sildenafil sollte nicht während der Behandlung mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden, wenn der Arzt die Einnahme nicht ausdrücklich gestattet hat. Eine gleichzeitige Gabe von Sildenafil und Ritonavir wird nicht empfohlen.

Gegenanzeigen (Kontraindikationen)

Bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen in der Tablette enthaltenen Bestandteile. Da Sildenafil den blutdrucksenkenden Effekt von Nitraten verstärkt, ist die gleichzeitige Gabe mit Stickstoffmonoxid-Donatoren sowie jeglichen Nitraten kontraindiziert. Mittel zur Behandlung von Impotenz, zu denen auch der Wirkstoff Sildenafil gehört, sind bei Männern, denen von sexueller Aktivität abzuraten ist, nicht anzuwenden.

Dazu gehören beispielsweise Menschen mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie instabiler Angina pectoris oder schwerer Herzinsuffizienz. Über weitere Gegenanzeigen, bei denen Sildenafil kontraindiziert ist, informiert der Arzt, alternativ stehen diese in der ausführlichen Packungsbeilage. Das Medikament sollte unter keinen Umständen eingenommen werden, wenn der Arzt dies nicht ausdrücklich gestattet.

Anwendung bei Männern mit Nierenfunktionsstörung

Die Dosierungsempfehlungen für erwachsene Männer gelten auch für Männer mit leichter bis mäßiger Niereninsuffizienz.

Anwendung bei Männern mit Leberfunktionseinschränkung

Hier kann in der Regel eine Dosis von 25 mg erwogen werden. Entsprechend der Wirksamkeit und der Verträglichkeit von Viagra kann die Dosis bei Bedarf schrittweise auf 50 mg bis 100 mg erhöht werden.

Gegenmaßnahmen beim Auftreten von Nebenwirkungen

Treten bei der Einnahme von Viagra Nebenwirkungen auf, sollte das dem Arzt unbedingt und unverzüglich mitgeteilt werden, damit dieser über eventuelle Maßnahmen entscheiden kann. Tritt eine Nebenwirkung plötzlich auf oder entwickelt sich stark, sollte das Medikament ohne ärztliche Anweisung bis zur erneuten Diagnose nicht weiter eingenommen werden.

Letzte Bewertungen für das Medikament Viagra Bewertet mit 4.8/5 basierend auf 55 unabhängigen Kundenbewertungen auf Feefo (Sehen Sie alle 121doc Bewertung).
Hervorragend
Viagra
Produkt Bewertung: Gutes Medikament für den alternden Mann, keine Nebenwirkungen, ..
Service Bewertung: Bin sehr zufrieden. Keine Bürokratie, einfache Bestellung, schnelle Lieferung
Weiterlesen
Sehr gut
Viagra
Produkt Bewertung: Service bestens
Service Bewertung: Service bestens
Weiterlesen
Hervorragend
Viagra
Produkt Bewertung: Sehr gut
Service Bewertung: Sehr gut
Weiterlesen
Sehr gut
Viagra
Produkt Bewertung: Nehme es schon mehrere Jahre. Es wirkt immer noch gut und die Nebenw..
Service Bewertung: Als Bestandskunde war der Bestellvorgang einfach zu tätigen. Die Lieferung erfolgte schnell.
Weiterlesen
Sehr gut
Viagra
Produkt Bewertung: .
Service Bewertung: Einfach zu bestellen und schnelle Lieferung.
Weiterlesen
Feefo

3 Schritte zur Behandlung

Behandlung

Wählen Sie einfach die gewünschte Behandlung, Dosierung und Packungsgröße aus.Die entsprechenden Preise enthalten bereits die Rezeptausstellung und den Versand.

Konsultation

Rezeptausstellung

Angaben zum Medikament
Markenname: Viagra
Aktiver Wirkstoff: Sildenafil
Hersteller: Pfizer
Einnahme/Anwendung: Oral
Darreichungsform: Tablette
Dosierung: 25 mg, 50 mg, 100 mg
Anwendungshinweise: Einnahme 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Anwendbarkeit: Männer über 18 Jahren, die an erektiler Dysfunktion leiden
Beschreibung: Viagra ist das erste und bekannteste Potenzmittel weltweit.
Wirkstoffklasse: PDE-5 Hemmer
Bei Alkoholkonsum: Kann die Wirkung vermindern
In der Stillzeit: Nicht relevant
Bei Schwangerschaft: Nicht relevant