121doc.de
Home
Periode verschieben

Periode verschieben

Medikamente zum Periode Verschieben ohne Pille bestellen

Stehen besonders Anlässe oder Ereignisse im Alltag von Frauen an, so besteht häufig das Bedürfnis die Periode um einige Tage zu verschieben. Bis vor einigen Jahren war dies nur dann möglich, wenn Frauen bereits mit der Antibabypille verhüten, da die Einnahmepause dann ganz einfach verschoben werden kann. Dank Norethisteron besteht nun allerdings die Option die Menstruation bis zu zwei Wochen zu verschieben, ohne ein hormonelles Verhütungsmittel einnehmen zu müssen.

Frauen, die ihre Periode verschieben möchten, jedoch hierfür nicht auf die Antibabypille zurückgreifen können, können bei 121doc das Hormonpräparat Norethisteron bestellen. Es kann die Menstruation um bis zu 10 Tage verschieben. Unser Service enthält dabei eine ärztliche Überprüfung des Gesundheitszustands, die Rezeptausstellung und eine europaweite 24-Stundenlieferung. Bestellungen, die noch vor 17.30 Uhr eingehen, können in der Regel bereits am nächsten Werktag zugestellt werden.

Norethisteron Hergestellt von: 

Norethisteron verschiebt die Periode, auch ohne Einnahme der Antibabypille.

Behandlung und Preise

Gründe


Ob es Sinn macht die Periode zu verschieben, diese Frage muss natürlich jede Frau individuell für sich beantworten. Grundsätzlich ist es durchaus möglich die Periode mehrmals pro Jahr zu verschieben, zum Regelfall sollte die Einnahme von Norethisteron allerdings trotzdem nicht werden, damit der normale Zyklus nicht zu sehr aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Viele Frauen greifen auf diese Möglichkeit zum Beispiel für die Hochzeit, eine wichtige Geschäftsreise, ein lang ersehnter Urlaub oder einen Jahrestag zurück.

Arten


Im Netz findet man zwar immer wieder „alternative“ Möglichkeiten die Periode zu verschieben, wie beispielsweise Gymnastik oder die Anwendung von Kräutern, deren Wirkung jedoch nicht bewiesen ist. Frauen können grundsätzlich zwischen zwei Möglichkeiten wählen – entweder, indem Sie die Einnahmepause der Antibabypille verschieben oder indem sie Norethisteron einnehmen. Nehmen Sie bei uns an einer Online-Konsultation teil, dann wird natürlich vorab geprüft, ob die Einnahme von Norethisteron auch wirklich für Sie geeignet ist. So gehen Sie sicher, dass Sie kein erhöhtes Risiko für eventuelle Nebenwirkungen riskieren, und können Ihre Periode bedenkenlos verschieben.

Antibabypille


Während des weiblichen Zyklus kommt es zu komplexen Veränderungen des Hormonhaushaltes, die zu einem Abbau der Gebärmutterschleimhaut und somit der Menstruationsblutung führen. Die Antibabypille greift diesen Prozess auf und reguliert den Hormonspiegel im Körper, sodass während der Einnahmepause eine Abbruchblutung stattfindet. Die Einnahme der Antibabypille sorgt dafür, dass dem Körper eine bereits bestehende Schwangerschaft vorgetäuscht wird, während der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut gleichzeitig unterdrückt wird. Wird die Antibabypille dann nach 21 Tagen wieder abgesetzt, dann sinkt der Hormonspiegel, so dass die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wird.

Periode hinauszögern

Nehmen Sie die Antibabypille ein und möchten die Periode verschieben, dann verlegen Sie ganz einfach die Einnahmepause, indem Sie direkt mit dem nächsten Tablettenstreifen beginnen. Auf diese Weise wird der Hormonspiegel aufrechterhalten, so dass es erst später zur Menstruation kommt.

Periode vorziehen

Umgekehrt, kann die Periode auch vorzeitig eingeleitet werden, wenn die Einnahmepause eher eingelegt wird. Hierbei wird der Tablettenstreifen schon beendet bevor alle Tabletten verbraucht sind. Die übrigen Tabletten werden nicht eingenommen, sondern nach der Abbruchblutung ein neuer Blister begonnen.

Nicht jedes Präparat ist für diese Methode geeignet, Sie sollten sich daher unbedingt die Packungsbeilage ganz genau durchlesen und bei Unklarheiten mit Ihrem Arzt sprechen. Grundsätzlich eignen sich Ein-Phasen-Präparate mit gleichbleibender Dosierung dazu, die Periode zu verschieben.

Norethisteron

Norethisteron bietet Frauen eine neue Möglichkeit Ihren Zyklus zu verschieben, ohne dauerhaft ein Hormonpräparat einnehmen zu müssen. Durch die Einnahme des Medikaments wird der Hormonhaushalt, gezielt der Gestagenspiegel, so beeinflusst, dass der Körper glaubt, der Zeitpunkt zum Abstoßen der Gebärmutterschleimhaut sei noch nicht gekommen. Auf diese Weise kann der Zyklus um bis zu zwei Wochen verschoben werden. Wichtig ist es bei dieser Variante, die Einnahme bereits drei Tage vor der Periode zu beginnen, damit die Wirkung nicht zu spät einsetzt.

Nebenwirkungen

Sowohl Norethisteron als auch die Antibabypille gelten als gut verträgliche Medikamente, die bei den meisten Frauen keinerlei Nebenwirkungen erzeugen. In beiden Fällen ist natürlich wichtig, dass Frauen sich genau an die Packungsbeilage halten und sich an einen Arzt wenden, sollte es doch zu stärkeren Beschwerden kommen.

Wird die Periode zu häufig verschoben, dann kann es außerdem zu einem unregelmäßigen Zyklus und etwas stärkeren Menstruationen kommen. Nach der Einnahme von Norethisteron haben wenige Frauen bemerkt, dass es zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Stimmungsschwankungen oder Spannungsgefühlen in der Brust gekommen ist. Derartige leichtere Symptome klingen allerdings meist schon nach wenigen Tagen von allein wieder ab. Auch hier gilt, aufgrund der Beeinflussung des Hormonhaushalt, den Anwendungszeitraum nicht zu überschreiten.

Vorteile


Während viele Frauen auf die Möglichkeit ihre Periode mit der Antibabypille zu verschieben zurückgegriffen haben, bietet die Behandlung von Norethisteron nun auch Patientinnen, die nicht hormonell verhüten können oder wollen, die Möglichkeit ihren Zyklus dennoch etwas flexibler zu gestalten. Gerade wenn Ihre Menstruation ihren Alltag belastet, zum Beispiel durch PMS oder Unterleibsschmerzen, können Sie besondere Anlässe auf diese Weise viel besser genießen. Viele Frauen halten Norethisteron in ihrer Hausapotheke bereit damit sie ihre Periode auch spontan verschieben können.

Behandlungen
Norethisteron
Weitere Informationen
Antibabypille Vergleich
Pharma Check