121doc.de
Home
Periode verschieben

Periode verschieben

Es ist möglich, die Periode mithilfe eines Hormonpräparates um bis zu zwei Wochen zu verschieben, auch ohne gleichzeitige Einnahme der Antibabypille.

Ein Hormonpräparat kann die Monatsblutung auch ohne gleichzeitige Einnahme eines hormonellen Verhütungsmittels kurzfristig verschieben.

Frauen, die besonderen Wert auf einen natürlichen Zyklus legen haben auch die Möglichkeit, die bevorstehende Monatsblutung selbständig zu verschieben.

  • Das Hormonpräparat wird 3 Tage vor dem planmäßigen Einsetzen der Periode eingenommen.
  • Die Einnahme (dreimal täglich) erfolgt für maximal 2 Wochen.
  • Die Periode bleibt während dieses Zeitraums aus.
  • Nach dem Absetzen des Hormonpräparats dauert es ca. 3 Tage bis die Periode einsetzt.

Norethisteron Hergestellt von: 

Norethisteron verschiebt die Periode, auch ohne Einnahme der Antibabypille.

Behandlung und Preise

Periode verschieben ohne Antibabypille

Mit dem Einsatz eines Hormonpräparates ist es möglich die Periode auch ohne Einnahme der Antibabypille zu verschieben. Um ein Verschieben der Monatsblutung zu ermöglichen benötigt es keiner dauerhaften Hormonaufnahme.

Periode verschieben mit Antibabypille

Bei gleichzeitiger Einnahme der Antibabypille kann die bevorstehende Monatsblutung verschoben werden, indem vor der Pillenpause unterbrochen wird oder die Pillenpause übergangen und die Einnahme der neuen Packung fortgesetzt wird.

Möglichkeit 1: Periode verschieben, indem die Periode vorgezogen wird

Die Monatsblutung kann verschoben werden, wenn die Einnahme der Antibabypille nach spätestens der siebten Pille unterbrochen wird. Die Periode tritt früher ein.

Möglichkeit 2: Periode verschieben, indem die Periode hinausgezögert wird

Diese Methode ist weit verbreitet und bezeichnet das Durchnehmen der Antibabypille. Es wird somit keine Pillenpause eingelegt und durch das Weiternehmen der Tabletten wird die bevorstehende Periode übergangen. Es kommt somit zu keiner Blutung.

Bei der Minipille beispielsweise ist diese Art der Verschiebung jedoch nicht möglich, da 28 Tabletten pro Zyklus eingenommen werden und keine Pillenpause erfolgt.

Mögliche Folgen beim Verschieben der Periode

Der Körper benötigt die während der Pillenpause eintretende Entzugsblutung, um sich der durch die Antibabypille zugeführten (überschüssigen) Hormone zu entledigen. Eine Pillenpause sollte aus diesem Grund nicht öfter als zwei Mal hintereinander übersprungen werden.

Medizinische Fachseiten warnen darüber hinaus vor möglichen negativen Langzeitwirkungen, die durch das Eingreifen in den natürlichen Monatszyklus auftreten können – die Periode mittels Antibabypille zu verschieben ist zwar möglich, es wird aufgrund der Langzeitnebenwirkungen jedoch davon abgeraten dies regelmäßig in Betracht zu ziehen.

Wann es sinnvoll ist, die Periode zu verschieben

Oft ist unklar, ob es zum Verschieben der Periode nötig ist ein hormonelles Verhütungsmittel zu verwenden. Aber mittels Hormonpräparate ist dies auch ohne Verhütung möglich. Es gibt Frauen, die großen Wert darauf legen, ihren Zyklus selbst bestimmen und den Alltags- oder Freizeitumständen anpassen zu können.

  • Berufliche Gründe: Ein wichtiges Meeting oder eine Geschäftsreise steht kurz bevor.
  • Organisatorische Gründe: Der wohlverdiente Badeurlaub fällt in den Zeitraum der bevorstehenden Periode.
  • Private Gründe: Der Hochzeits- oder Jahrestag steht kurz bevor.

Für betroffene Frauen gibt es Gründe und Motivationen, ihre Periode individuell verschieben zu können.

Verschieben der Periode online

Die 121doc Online Klinik arbeitet ausschließlich mit in der EU registrierten Apotheken und Ärzten zusammen, um Patienten ein rundum Service anzubieten. Diese haben die Möglichkeit das Rezept zum Verschieben der Periode online zu beantragen. Das angebotene Hormonpräparat Norethisteron ist ein Originalmedikament und wird 24 Stunden nach der Rezeptausstellung verschickt.